Harthau s. Chemnitz

++

Allgemein

Amt:
Chemnitz
Harthau (Harthe)
s. Chemnitz
Einwohner:
16 besessene Mann, darunter 2 Gärtner, die sind alle dem Amt Chemnitz lehen- und zinsbar.
Weiteres:
Hufen:
11 Lehen und 1 Viertel
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Amt Chemnitz
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
Amt Chemnitz
Richteramt:
Erblehnrichter
Zum Richteramt:
Hier ist ein freies Erbgericht, sonst ist es Lehengut, der Besitzer muß das Amt versorgen; das Erbgericht erbt nur auf männliche Leibeserben, sind keine vorhanden, fällt es ans Amt.
Dingstuhl:
Harthau
Zum Dingstuhl:
Sie haben einen eigenen Dingstuhl. Es müssen 15 Mann von Altchemnitz und je 1 Mann aus Markersdorf, Klaffenbach und Helbersdorf, die wüste Güter in dieser Flur haben, dahin zu Gericht gehen.
Weiteres:
Der freie Richter gibt den Gerichtsverwaltern zu essen, die Einwohner und die, die wüste Güter haben, müssen das Trinken bezahlen.

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Amtswagen Chemnitz 3 [Jahnsdorf?]
Leistung:
Sie müssen auf Erfordern mit 2 Mann dienen. Sie erlegen darüber ihren Anteil zu 1 Heerfahrtswagen neben den Dörfern, die beim Dorf Jahnsdorf verzeichnet sind. Der Müller und noch ein Mann müssen jeder 1 Büchse halten und stellen.
Bemerkung:
Der Besitzer des freien Erbgerichts muß zum freien Heerfahrtswagen helfen und seinen Anteil erlegen.

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Chemnitz1 ß 13 gr 10 dErbzinsWalpurgis
Bemerkungen: dazu geben auch Leute anderer Dörfer, die wüste Güter in Harthau haben
Amt Chemnitz1 ß 26 gr 2 dErbzinsMichaelis
Bemerkungen: dazu geben auch Leute anderer Dörfer, die wüste Güter in Harthau haben
Amt Chemnitz1 ß 24 grZinsJacobi
Bemerkungen: gibt 1 Mann von Fischwassern, die er vom Abt Hillarius vormals für 60 Rheinische Gulden erpfändet hat
Amt Chemnitz1 ß 24 grZinsInvocavit
Bemerkungen: gibt 1 Mann von Fischwassern, die er vom Abt Hillarius vormals für 60 Rheinische Gulden erpfändet hat
Amt Chemnitz12,5 Scheffel KornErbzinsMichaelis
Amt Chemnitz24 Scheffel HaferErbzinsMichaelis
Amt Chemnitz4 Kannen FischeZinsVocem jocunditatis
Amt Chemnitz2 HasenZins
Bemerkungen: gibt 1 Mann von der Jagd

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Sie geben von ihren Gütern keine Lehenware. Wenn einer ein Lehen empfängt, gibt er dem Erbherrn 1 Groschen. Aber der Richter und noch 1 Mann müssen von ihren Lehen, so oft sie zu Fall kommen, den 10. Pfennig Lehenware geben.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Harthau
Pfarrherr:
Amt Chemnitz
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:
Was sie dem Pfarrer über die gewöhnlichen Opfer geben, verzeichnet die Visitationsordnung und Registratur im Amt Chemnitz.

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 37873, Nr. 5 a
Amtserbbuch:
Chemnitz
Seiten:
561-593