Klinga ö. Naunhof

++

Allgemein

Amt:
Naunhof
Klinga (Klyngenn)
ö. Naunhof
Einwohner:
22 besessene Mann, die in diesem Dorf mit ihren zugehörenden Feldern im Amt Naunhof sitzen, die sind alle Hans von Ponickau zu Pomßen lehen- und zinsbar.
Weiteres:
Hufen:
21 Hufen
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Hans von Ponickau zu Pomßen
Weiteres:
Aber Folge, Steuer und Nachreise gehören ins Amt Grimma.

Erbgericht:

Inhaber:
Hans von Ponickau zu Pomßen
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Fuchshain
Leistung:
Sie dienen dem Amt auf Erfordern mit 6 Fußknechten mit 6 Harnischen, 2 Büchsen, 1 Hellebarde, 8 langen Spießen. Sie müssen neben anderen den Heerfahrtswagen mit unterhalten, wie bei Fuchshain verzeichnet.
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
-----
Bemerkungen: -

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Sie geben keine Lehnware als 1 Schreibgroschen.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Naunhof
Pfarrherr:
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:
In diesem Dorf ist ein Filial, welches der Pfarrer von Naunhof mit Predigt und Sakrament versorgt. Was der Pfarrer jährlich erhält, gibt das Verzeichnis dieser Pfarre an.

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 37940, Nr. 8
Amtserbbuch:
Naunhof
Seiten:
286-291