Rudelswalde w. Crimmitschau

++

Allgemein

Amt:
Zwickau
Rudelswalde (Rudelswalde)
w. Crimmitschau
Einwohner:
[Kurzeintrag] Hat vormals zur Kartause gehört.
Weiteres:
Hufen:
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
--
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
--
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Leistung:
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Zwickau3 ß 26 gr 4 dErbzinsWalpurgis
Bemerkungen: von 17 Mann
Amt Zwickau3 ß 50 gr 7,5 adErbzinsMichaelis
Bemerkungen: von 17 Mann
Hans von Weisbach27 gr 9,5 nd 1 adGeschoßJohannis Baptiste
Hans von Weisbach28 gr 1 nd 1 adGeschoßMartini
Hans von Weisbach11 Scheffel 3 Sipmaß 2 Viertel HaferGeschoß

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
[Langenreinsdorf]
Pfarrherr:
Kloster Cronschwitz
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:
Sie haben ein Filial, das vom Kloster Cronschwitz verliehen wird.

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 38117, Nr. 3
Amtserbbuch:
Zwickau
Seiten:
557-565