Niederottendorf n. Neustadt

++

Allgemein

Amt:
Stolpen
Niederottendorf (Ottendorff)
n. Neustadt
Einwohner:
31 besessene Mann mit den 3 Erbgärtnern und einem unbesetzten Hof sind in diesem halben Dorf dem Amt Stolpen mit Lehen und Zinsen gehörig, die anderen Einwohner, so Peter von Haugwitz zuständig, sind hierin nicht inbegriffen. [fol. 444 f.: 24 Eingebäuder]
Weiteres:
[unter den Eingebäudern 8 auf der Gemeinde und 3 weitere, die Almosen nehmen und keinen Zins geben!; fol. 455 b: 14 Hausgenossen]
Hufen:
15 Hufen; und 3 Ruten in diesem halben Dorf; es sind 12 Ruten für 1 Hufe gerechnet [fol. 402]
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Amt Stolpenim halben Dorf
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
Amt Stolpenim halben Dorf
Richteramt:
Erbrichter
Zum Richteramt:
Richteramt ist erblich. Der Inhaber des Erbkretzschams muß das Richteramt versorgen und die Gebote bestellen. Er hat zu Brauen Fug gehabt, schenkt jetzt Bischofswerdaer und Stolpener Bier.
Dingstuhl:
Niederottendorf
Zum Dingstuhl:
In diesem Dorf ist ein Dingstuhl nur für die Einwohner dieses Dorfes, darin hält das Amt ein Mal im Jahr Gericht. Der Richter muß den Amtsdienern, die Gericht halten, Futter und Mahl geben, das Trinken aber bezahlt die Gemeinde.
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Großdrebnitz - Niederottendorf - Rückersdorf
Leistung:
Sollen mit Großdrebnitz und Rückerdsdorf einen Heerfahrtswagen halten, sind aber seit Mannesgedenken nicht zur Heerfahrt gefordert worden.
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Stolpen3 ß grGeschoßWalpurgis
Amt Stolpen4 ß grGeschoßMichaelis
Amt Stolpen2 ß 36 gr 4 dErbzinsWalpurgis
Bemerkungen: Zins von alten Erbgütern, muß der Richter einsammeln und ins Amt bringen; nach der Leute Aussage finden sich 5 gr 2 ad mehr
Amt Stolpen2 ß 36 gr 4 dErbzinsMichaelis
Bemerkungen: Zins von alten Erbgütern, muß der Richter einsammeln und ins Amt bringen; nach der Leute Aussage finden sich 5 gr 2 ad mehr
Amt Stolpen31 Scheffel KornStolpener Maß
Bemerkungen: fahren es ins Amt
Amt Stolpen31 Scheffel HaferStolpener Maß
Bemerkungen: fahren es ins Amt
Amt Stolpen3 grSchreibgeldWalpurgis
Bemerkungen: zum Geschoß
Amt Stolpen4 grSchreibgeldMichaelis
Bemerkungen: zum Geschoß

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Geben den 20. Pfennig, wie bei Langenwolmsdorf verzeichnet.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Oberottendorf
Pfarrherr:
Peter von Haugwitz ("Haubitz")
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:
Diese Pfarrkirche liegt im Teil des Peter von Haugwitz.

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 40097, Nr. 80 b
Amtserbbuch:
Stolpen
Seiten:
402-415