Buchholz sw. Annaberg

++

Allgemein

Amt:
Schlettau
Buchholz (Buchholtz am Bernstein Reume)
sw. Annaberg
Einwohner:
13 Mann, die sind dem Amt Annaberg gehörig und dem Amt Schlettau zinsbar.
Weiteres:
Hufen:
0,5 Lehen; diese Räume sind ganz im Gehölze gelegen, der Ort hat deshalb geringe Feldungen, weshalb ihre Räume und Erben nur für die 0,5 Lehen geachtet werden
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Rat zu Annaberg

Obergericht:

Inhaber:
Amt Schlettauaußerhalb des Weichbildes, auch am Bernstein
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
Amt Schlettauaußerhalb des Weichbildes, auch am Bernstein
Inhaber:
Rat zu Annaberg
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Annaberg
Zum Dingstuhl:
Sie gehen gegen Annaberg zu Gericht.
Weiteres:
Sie gehören mit der Gerichtsbarkeit in die Stadt Annaberg und gehen dorthin auch zu Gericht. Aber außerhalb des Weichbildes, auch am Bernstein, da sind die Gerichte dem Amt Schletta verwandt.

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Annaberg
Leistung:
Die Heerfahrtsdienste gefallen nach Annaberg, obwohl sie vormals die Dienste für sich selbst auf Erfordern geleistet haben.
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Schlettau1 ß 9 gr 6 dErbzinsMichaelis

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Sie geben von ihren Gütern keine Lehenware, sondern jeder, der ein Lehen empfängt, gibt dem Amt 1 Groschen.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Pfarrherr:
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 37951, Nr. 4
Amtserbbuch:
Schlettau
Seiten:
249-257