Bennewitz s. Mügeln

++

Allgemein

Amt:
Meißen
Bennewitz (Bennewitz (Bennewietz))
s. Mügeln
Einwohner:
4 besessene Mann, die haben alle liegende Gründe zu ihren Gütern, die sind alle Nickel Rothschütz zu Döschütz Erben [=Antonius Marschalck zu Mockritz] lehen- und zinsbar.
Weiteres:
Hufen:
6,5 Hufen; die sind alle ins Amt schoßbar
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Amt Meißen
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
Antonius Marschalck zu Mockritz (=Nickel Rothschütz zu Döschütz Erben)
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:
Darein gehören aber keine offenen Schäden oder Blutrünste.

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Mockritz
Leistung:
Sie erlegen nach Anzahl ihrer Güter ihren Anteil zu den 8 Fußknechten, 1 Wagen, 4 Pferden, 1 "Encken" und Schirrmeister nach Mockritz.
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Meißen15 grErbgeschoßWalpurgis
Bemerkungen: Übermaß: 8 d
Amt Meißen0,5 grSchreibgeldWalpurgis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß
Amt Meißen30 grErbgeschoßMichaelis
Bemerkungen: Übermaß: 16 d
Amt Meißen1 grSchreibgeldMichaelis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß
Amt Meißen2 Scheffel KornErbgeschoßMichaelis
Bemerkungen: Übermaß: 1 Viertel
Amt Meißen2 Scheffel HaferErbgeschoßMichaelis
Bemerkungen: Übermaß: 1 Viertel
Antonius Marschalck zu Mockritz39 grErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz32,5 Scheffel KornErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz45,5 Scheffel HaferErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz13 Scheffel GersteErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz14 HühnerErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz3,5 ß EierErbzins
Antonius Marschalck zu Mockritz26 KäseErbzins

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Sie geben von allen ihren Gütern keine Lehenware, nur wenn einer ein Lehen empfängt, gibt er dem Erbherrn 1 Groschen.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Kiebitz
Pfarrherr:
Verfassung:
Einkommen:
Sie geben dem Pfarrer jährlich von jeder Hufe 2 d und von jeder Person, die 12 Jahre ist, 4 d Opferpfennige.
Weiteres:

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 40090, Nr. 165a
Amtserbbuch:
Meißen
Seiten:
264-279