Heyda sö. Riesa

++

Allgemein

Amt:
Meißen
Heyda (Heida)
sö. Riesa
Einwohner:
[Kurzeintrag] Hier sind 19 besessene Mann, darunter 1 Gärtner, die mit Lehen, Zinsen und aller Botmäßigkeit samt Fron und Heerfahrtsdiensten dem Kloster Riesa unterworfen sind. Das Amt hat darin nur das bezeichnete Geschoß zu fordern.
Weiteres:
Hufen:
18 Hufen
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Kloster Riesa
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
Kloster Riesa
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Leistung:
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Meißen22,5 grErbgeschoßWalpurgis
Bemerkungen: Übermaß: 3 d
Amt Meißen9 dSchreibgeldWalpurgis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß
Amt Meißen47 grErbgeschoßMichaelis
Bemerkungen: Übermaß: 3 d
Amt Meißen1,5 gr 1 dSchreibgeldMichaelis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß
Amt Meißen3 Scheffel KornErbgeschoßMichaelis
Amt Meißen3 Scheffel HaferErbgeschoßMichaelis

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Pfarrherr:
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 40090, Nr. 165b
Amtserbbuch:
Meißen
Seiten:
416-436