Dittmannsdorf bei Sayda sw. Sayda

++

Allgemein

Amt:
Freiberg
Dittmannsdorf bei Sayda (Dietmansdorff)
sw. Sayda
Einwohner:
Das Dorf ist in 2 Teile, also in 2 Gemeinden geteilt, hat 58 besessene Mann, darunter 8 Gärtner, die kleine Häuslein auf der Gemeinde erbaut haben. Sie sind alle Caspar von Schönberg zu Reinsberg mit Obergericht, Erbgericht, Lehen und Zinsen zuständig.
Weiteres:
Hufen:
58 Hufen; die Gärtner haben aber zu ihren Häuslein keine Zugehörungen und sind nicht mit angeschlagen
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
Caspar von Schönberg zu Reinsbergaußer auf der Landstraße

Obergericht:

Inhaber:
Amt Freibergauf und in der Landstraße
Weiteres:
Aber Folge und Steuer sind dem Amt Freiberg unmittelbar zuständig.

Erbgericht:

Inhaber:
Caspar von Schönberg zu Reinsbergaußer auf der Landstraße
Inhaber:
Amt Freibergauf und in der Landstraße
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Wagen des von Schönberg zu Reinsberg
Leistung:
Sie dienen dem Amt auf Erfordern mit 10 Fußknechten und erlegen darüber ihren Anteil zum Heerfahrtswagen mit Pferden und Knechten, mit dem ihr Herr dem Amt zu dienen schuldig ist.
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Freiberg19 grErbgeschoßWalpurgis
Bemerkungen: Übermaß: 9 d
Amt Freiberg38 grErbgeschoßMichaelis
Bemerkungen: Übermaß: 2,5 d
Amt Freiberg2,5 Scheffel KornErbgeschoßMichaelisaltes Freiberger Maß
Bemerkungen: Übermaß: 3 Scheffel 1 Metz
Amt Freiberg2,5 Scheffel HaferErbgeschoßMichaelisaltes Freiberger Maß
Bemerkungen: Übermaß: 3 Scheffel 1 Metz
Caspar von Schönberg zu Reinsberg6 ß 44 gr 8 dZins
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg2 ß 42 grOchsengeld und Schultergeld
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg17 gr
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes; werden von den Wüstungen vor den Wäldern gegeben
Caspar von Schönberg zu Reinsberg1 Malter 2,5 Viertel 0,5 Metze [Korn]
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg1 Malter 2,5 Viertel 0,5 Metze [Hafer]
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg1 Malter 2,5 Viertel 0,5 Metze [Gerste/Weizen?]
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg25 Hühner
Bemerkungen: vom Mittelstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg26,5 alte ß 2 gr 8 d
Bemerkungen: vom Oberstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg1 Scheffel Hafer
Bemerkungen: vom Oberstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg16 Hühner
Bemerkungen: vom Oberstück des Dorfes
Caspar von Schönberg zu Reinsberg1 alten Käse
Bemerkungen: vom Oberstück des Dorfes; der Käse soll 1 d wert sein
Pfarrer zu Schöna3,5 Scheffel Korn
Pfarrer zu Schöna1,5 Scheffel Hafer
Pfarrer zu Dittmannsdorf5,5 Malter KornZehnt
Amt Freiberg1 grSchreibgeldWalpurgis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß
Amt Freiberg1 grSchreibgeldMichaelis
Bemerkungen: zum Erbgeschoß

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Dittmannsdorf
Pfarrherr:
Caspar von Schönberg zu Reinsberg
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:
Sie geben dem Pfarrer jährlich den bezeichneten Zehnt.

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 40082, Nr. 78
Amtserbbuch:
Freiberg
Seiten:
76-103