Kreina sö. Oschatz

++

Allgemein

Amt:
Döbeln
Kreina (Greine)
sö. Oschatz
Einwohner:
[Kurzeintrag] Dieses Dorf ist denen von Schleinitz zum Hof mit aller Botmäßigkeit gehörig. Das Amt Döbeln hat darinnen nachgeschriebene Lehen und Zinsen, die ehemals dem Jungfrauenkloster gereicht worden sind.
Weiteres:
Hufen:
KarteLink zum HOV

Gericht

Obergericht:

Inhaber:
--
Weiteres:

Erbgericht:

Inhaber:
--
Richteramt:
Zum Richteramt:
Dingstuhl:
Zum Dingstuhl:
Weiteres:

Heerwagen

Heerfahrtswagenort:
Leistung:
Bemerkung:

Abgaben

Empfänger Leistung Art Termin Maß
Amt Döbeln1 ß 48 grErbzinsEgidiKirchmaß
Amt Döbeln21 Scheffel 3 Viertel 1 Metze KornErbzinsKirchmaß
Amt Döbeln21 Scheffel 3 Viertel 1 Metze HaferErbzinsKirchmaß
Amt Döbeln28 HühnerErbzinsMichaelisKirchmaß

Abkürzungen: d = Pfennige (ad/nd = alte/neue Pfennige); fl = Gulden; gr = Groschen; h = Heller (ah/nh = alte/neue Heller); ß = Schock (60 Stück)

Lehenware

Lehenware:
Der Schultheiß gibt nach alter Gewohnheit 1 Leihegroschen von wegen des Klosters.
Schreibgeld:
Weiteres:

Kirche

Pfarrort:
Pfarrherr:
Verfassung:
Einkommen:
Weiteres:

Quelle

Archiv:
Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden
Locat:
Loc. 37987, Nr. 7
Amtserbbuch:
Döbeln
Seiten:
104-105